QR-Code-Scanner herunterladen

Trägerschaft

Die Friedens-Stationen sind ein Projekt des Vereins Dunant2010plus

Wer ist Dunant2010plus?

Der Verein entstand im Vorfeld des 100. Todestages von Henry Dunant, der seine letzten 23 Jahre in Heiden verbracht hatte. Die Initiatoren organisierten im Gedenken an den Rotkreuz-Gründer zahlreiche Anlässe über das ganze Jahr 2010.

Nach erfolgreichem Abschluss der Feierlichkeiten war man sich einig, dass der Verein weiter bestehen soll.

Dunant2010plus hat den Stiftungszweck, die Gedanken, Visionen und Ideale ZIVILCOURAGE / HUMANITÄT / SOLIDARITÄT von Henry Dunant nachhaltig zu verbreiten. Dies geschieht durch Projekte, Anlässe, Seminare, Konferenzen, Publikationen und andere Aktivitäten.

Das Projekt 'Friedens-Stationen' ist das jüngste und zugleich ambitionierteste Projekt von Dunant2010plus.

Der Vorstand setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

Ritter, Hansjörg, Präsident

Sonderegger, Stefan, Vize-Päsident; Historiker

Bergundthal, Hermann, Kassier und Finanzen

Schnellmann, Maria, GL; Aktuarin; Koordinatorin

Engler, Martin, Gemeinderat

Ennulat, Andreas, Mitglied des Vorstandes; Pfarrer; Historiker

Rennhard, Urs, Mitglied des Vorstandes

Süess, Pius, Theologe

Mitglieder der Arbeitsgruppe:

Keller, Adrian; Leiter Sonneblick Walzenhausen

Tobler, Ruedi; Schweizerischer Friedensrat

Vereinsstatuten 

QR-Code-Scanner herunterladen

Logo Apple App Store Logo Google play